公益福彩app

Fotografieren im Kunstmuseum

Regeln für Foto- und Filmaufnahmen im Kunstmuseum Basel




Online-Ticket

Beziehen Sie hier schon Ihr Ticket für den Ausstellungsbesuch.

Das Filmen und Fotografieren für redaktionelle und/oder private Zwecke ist im Kunstmuseum Basel ohne Blitzlicht, Stativ oder Selfie-Stick grundsätzlich gestattet.

Aus konservatorischen Gründen und zur Vermeidung von Unfällen mit Kunstwerken sind folgende Regeln unbedingt einzuhalten:

• Generell darf nur die vorhandene Museumsbeleuchtung zur Fotografie und zum Filmen verwendet werden.
• Der Abstand zwischen Aufnahmegeräten und Kunstobjekten sollte mind. 1,5 Meter betragen.
• Kunstobjekte dürfen ausschliesslich vom Museumspersonal gehandhabt und zu keiner Zeit berührt werden.
• Es gilt die allgemeine Hausordnung (keine Getränke in Ausstellungsräumen etc.). Die Einhaltung dieser Sicherheitsregeln wird durch Mitarbeiter des Kunstmuseums überwacht. Im Zweifel entscheidet das Museumspersonal.
• Gewisse Kunstwerke unterliegen einem generellen Fotoverbot. Diese sind durch ein entsprechendes Signet auf dem Werkschild ausgezeichnet.
公益福彩app• Bei Werken von Künstlern, deren Todestag weniger als 70 Jahre zurückliegt, ist zu beachten, dass Copyright-Gebühren anfallen können, die von den Verwertungsgesellschaften der jeweiligen Produktionsländer erhoben werden (in der Schweiz: Pro Litteris).

Zusätzliche Infos für Medien

Für Ihre redaktionelle Berichterstattung stellen wir Ihnen in unserem Medienbereich zudem hochaufgelöstes Bildmaterial zur Verfügung.

• Professionelle Foto- und Filmaufnahmen erfolgen nur nach Anmeldung (an 公益福彩[email protected])
• Eine Aufsicht des Museums betreut das Foto-/Filmteam während der gesamten Dauer der Aufnahmen. Den Weisungen des Personals ist Folge zu leisten.
• Bei der Verwendung der Fotografien ist immer der Credit «Kunstmuseum Basel» anzugeben.




Online-Ticket

Beziehen Sie hier schon Ihr Ticket für den Ausstellungsbesuch。

波克棋牌 泛亚竞猜 大发体育 斗地主达人 一定牛彩票网